WIR ÜBER UNS

Die AFU Privates Bildungsinstitut GmbH ist ein zertifiziertes Bildungsunternehmen und besteht seit September 1994 mit Sitz in Halberstadt.

Gegenstand des Unternehmens sind Organisation und Durchführung von Schulungen jeder Art und die Integration von Menschen in den ersten Arbeitsmarkt.

Schwerpunktmäßig arbeitet die AFU GmbH seither auf dem Gebiet der Weiterbildungs- und Trainingsmaßnahmen im kaufmännischen, EDV-, Verkaufs- und Dienstleistungsbereich, seit 1997 auf dem Gebiet ESF – geförderter Praktikumsmaßnahmen für am Arbeitsmarkt Benachteiligte.

Wir sind durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zugelassener Träger zur Durchführung von Integrationskursen. Zur Zeit wird seit 2005 der 30. Deutschkurs vorbereitet. Die AFU GmbH ist Mitglied des Integrationsnetzwerkes im Harzkreis.

Als Miglied des von der ZAV anerkannten Arbeitgeberverbandes „AV-EU“ bieten wir Ihnen seit 2013, in enger Zusammenarbeit mit der TUTOR Unternehmensberatung ein europaweites Rekrutierungs- und Bildungsnetzwerk an. Somit können wir zielgerichtet und effektiv Auszubildende aus Europa vermitteln.

Die AFU GmbH ist seit 2017 Mitglied des ECL Konsortiums. Als Nachfolger vom Institut für Interkulturelle Kommunikation e.V. Berlin ist die AFU – in enger Zusammenarbeit mit dem Sekretariat des ECL Konsortiums und mit dem Fremdsprachenzentrum der Universität Pécs – für die Erstellung und Auswertung von ECL Tests in Deutsch als Fremdsprache zuständig.

Ferner fungiert die AFU als nationales ECL Prüfungszentrum in Deutschland und koordiniert deutschlandweit die Organisation und Durchführung von ECL Prüfungen.

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt in der Tätigkeit des Bildungsinstituts ist die Schulung von Prüfern, Bewertern und Aufgabenerstellern für Deutsch als Fremdsprache.

In der AFU Privates Bildungsinstitut GmbH arbeiten 16 fest angestellte Mitarbeiter und weitere Honorardozenten.

Leitbild der AFU GmbH

Die AFU GmbH richtet alle Dienstleistungen auf die Zielsetzung, Anforderungen und Erwartungen ihrer Kunden aus.
„Wir entwickeln und bieten Dienstleistungen an, durch welche unsere Kunden nachhaltig in die Lage versetzt werden, sich eine berufliche und soziale Existenz frei und unabhängig aufzubauen und am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben sowie Wettbewerb erfolgreich teilzunehmen.“
„Wesentliche Merkmale unserer Dienstleistungen sind Effizienz und Lösungsorientierung. Unsere Leistungen sind nicht nur darauf ausgerichtet unsere Kunden bestmöglich zu unterstützen, sondern ihnen einen markanten Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.“

Unsere Kunden sind:

  • Teilnehmer an Maßnahmen mit Mehraufwandsentschädigung
  • Teilnehmer an Integrationssprachkursen
    eilnehmer an ESF- Bamf- Kursen „Sprache für den Beruf“
  • Teilnehmer der Praktikumsmaßnahe zur beruflichen Eingliederung
    am Arbeitsmarkt benachteiligter Personen
  • Teilnehmer des Coachingcenter
  • Unternehmen, für die wir als Bildungsdienstleister potentielle
  • Beschäftigte oder Beschäftigte aus- und weiterbilden
  • Ministerien, Behörden und Ämter des öffentlichen Rechts im Sinne von Auftraggebern
  • Unternehmen und Personen, die Dienstleistungen der gewerblichen Einrichtungen in Anspruch nehmen

Die Kundenanforderungen werden durch eine Analyse in folgenden Bereichen ermittelt:

  1. Systematische Analyse der arbeitsmarktlichen Entwicklungen und der Qualifikationsanforderungen von Unternehmen. Ziel ist es, den Teilnehmern der Maßnahmen einen maximal möglichen RETURN ON INVEST zu gewährleisten
  2. Teilnehmerbefragungen während der Maßnahme und zum Abschluss der Maßnahme mit dem Ziel der Reflexion der Kundenerwartungen in drei Hauptschwerpunkten:
         • Zufriedenheit mit der Bildungseinrichtung
         • Zufriedenheit mit dem Inhalt und der arbeitsmarktlichen Verwertbarkeit der Qualifizierungsmaßnahmen
         • Zufriedenheit mit dem Betreuungs- und Lehrpersonal
  3. Strukturierte Kommunikation mit Auftraggebern durch die Geschäftsleitung bezüglich der Kundenerwartungen und Kundenzufriedenheit

Auf der Grundlage einer systematischen Erfassung der Kundenzu-friedenheit durch Teilnehmerbefragungen, und die gleichzeitige Überwachung von Kennzahlen und Indikatoren der Maßnahmequalität und entsprechend einzuleitender Korrekturmaßnahmen werden die Kundenanforderungen mit dem Ziel der Erhöhung der Kundenzufriedenheit bestmöglich erfüllt.